Drucken

Darjeeling

Darjeeling

Darjeeling

Der Teeanbau in Indien begann, den Aufzeichnungen zufolge, Ende des 18. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit gelang es englischen Forschern Stecklinge aus chinesischen Teesamen zu zuchten.
Zeitgleich wurde in den unzugänglichen Gebieten Assams die „thea assamica“ entdeckt. Beide Erfolge ebneten den Weg für einen großflächigen Anbau der Teepflanzen in Indien. Das zudem mild tropische Klima der Assam Region erwies sich als optimal fur die Kultivierung von kräftigen und würzigen Tees. Die kühlen Hohenlagen Darjeelings hingegen waren ideal fur das Anpflanzen
noch feinerer und blumigerer Qualitäten.
Die Schwarztees von den Hochplateaus Sikkims ähneln denen aus Darjeeling, haben aber eine noch weichere Tasse. In den Teegarten des sudindischen Teedistriktes Nilgiri wachsen auf diversen Bergzugen fein-spritzige Tees, die an hochwertige Ceylon-Qualitaten erinnern.Der Teeanbau in Indien begann, den Aufzeichnungen zufolge, Ende des 18. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit gelang es englischen Forschern Stecklinge aus chinesischen Teesamen zu züchten.
 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: TB- Tee

 Alle unsere Teesorten können Sie ab sofort im Teebeutel erhalten. 1 Packung mit 10 Teebeutel, ausreichend für je eine große Bechertasse 

4,50 € / Packung(en) *
Versandgewicht: 100 g

ist auf Lager

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Darjeeling first flush

Darjeeling first flush

Darjeeling

Gehört zweifelsohne zu den renommiertesten Teeanbaugebieten. produzieren über 80 Plantagen die weltweit edelsten Sorten.

 

Darjeeling second flush

Darjeeling second flush

Juni - Juli
second flush In der Sommerernte am Saisonhöhepunkt entwickeln die Teebüsche, dank intensiver und längerer Sonneneinstrahlung, 

Darjeeling Autnumal - Inbetwen

Darjeeling Autnumal - Inbetwen

Oktober - November
autumnal Nach diversen Regenphasen im Spätsommer bis hin zur vegetativen